Ernährungsberatung zum Basenfasten

 

Der menschliche Körper benötigt ein ausgewogenes Säure-Basenverhältnis um gesund zu bleiben. Durch Umwelteinflüsse, Stress, Ernährungsfehler und Bewegungsmangel kann es zu einem Säureüberschuss kommen.

Dieser äußert sich häufig wie folgt:

  • Chronische Müdigkeit, Reizbarkeit, Energielosigkeit, Schlafstörungen
  • Akne, Osteoporose, rheumatische Erkrankungen, Bandscheibenschäden
  • Ernährungsbedingte Stoffwechselabweichungen mit erhöhten Laborwerten wie Cholesterin, Leberwerte
  • Chronische Schmerzen
  • Muskelverspannungen bis hin zum Muskelhartspann
  • Sodbrennen, Verdauungsprobleme, Darmkrämpfe
  • Allergien, Heuschnupfen, Asthma
  • (Spannungs-) Kopfschmerzen, Migräne, Tinnitus

 

Was tun, wenn man übersäuert ist?

Es gibt verschieden Möglichkeiten die eingelagerten Schlackenstoffe wieder abzubauen und durch gezielte Ernährungsumstellung mit basischer Ernährung langfristig wieder gesünder und leistungsfähiger zu sein.